Bereits in der Schwangerschaft habe ich oft über eine Weiterbildung in der Karenz nachgedacht. In dieser Idee bestärkt, hat mich meine liebe Kollegin Nina, die selbst bereits eine Tochter im Volksschulalter hat. Sie war bei ihrer Tochter zwei Jahre in Karenz und hat im Rahmen des  Karenz- & Wiedereinstieg-Förderprogramms des Wiener ArbeitnehmerInnen Förderungsfonds (waff) der Stadt Wien damals eine Weiterbildung absolviert. Als übermotivierte Schwangere mit einem Job im mittleren Management war ich sofort von dieser Idee begeistert. Zu diesem Zeitpunkt plante ich maximal ein bis eineinhalb Jahre in Karenz zu gehen, und wollte meine “Auszeit vom Job” natürlich perfekt genutzt wissen und meine fachlichen Kompetenzen erweitern.

Erstens kommt es anders, zweitens als man denkt

Vor der Geburt von Fräulein J. war ich felsenfest davon überzeugt, dass meine neuen Aufgaben als Mutter zwar fordernd sein werden, aber das Werkel schon laufen wird, und ich genauso Zeit für meine persönlichen Interessen finden werde. Ha! Die Realität sah natürlich anders aus – die ersten 6 Monate verflogen nur so – es drehte sich einfach alles um die Bedürfnisse unserer Tochter. Meine Me-Time sah so aus: erstens schlafen und zweitens alleine duschen können und das inkl. Verwöhn-Pflegeprogramm.

Endlich schaffen meine liebe Kollegin Nina und ich ein gemeinsames Frühstück mit unseren beiden Mädels. Wir sprechen über unsere Kinder, das Stillen und selbstverständlich über den neuesten Gossip aus dem Büro. Irgendwann spricht sie mich auf meinen Weiterbildungswunsch an und erwähnt nochmals das Förderprogramm des waff. Im ganzen Trubel der ersten gemeinsamen Monate mit Fräulein J. habe ich mein geplantes Vorhaben komplett verdrängt, oder sogar eher vergessen?

Schatz, wir müssen reden: Ich möchte mich weiterbilden

Wieder zuhause angekommen, lässt mich dieses Thema nicht mehr los. Ich nutze das Mittagsschläfchen des kleinen Fräuleins und recherchiere im Internet. Zuerst widme ich mich den waff Förderprogrammen im Detail. Als nächstes gehe ich auf die Website der Werbeakademie, wo mein absoluter Wunschlehrgang angeboten wird. Er ist relativ teuer, aber mit einer Förderzusage wäre er für mich leistbar. Der nächste Diplomlehrgang Online Marketing startet wieder im Herbst – perfekt!

Der Plan ist gefasst, im Herbst möchte ich den 2-semestrigen Diplomlehrgang Online Marketing an der Werbeakademie besuchen. Fräulein J. ist dann schon 11 Monate alt, ich könnte meine Karenz auf 18 Monate verlängern und steige im Mai 2017 wieder in den Job ein. Jetzt muss ich nur noch meinen lieben Schatz mit an Board holen, denn ohne seine Unterstützung ist dieses Vorhaben nicht umsetzbar. Beim Abendessen besprechen wir das Thema, Markus findet es wunderbar und bestärkt mich, diese Ausbildung zu machen. Wenn ich die Förderzusage erhalte und der Kurs im Herbst beginnt, teilt er sich seine Arbeitszeit für die Dauer des Lehrgangs so ein, dass er an den 2 Abenden in der Woche, wo der Kurs stattfindet, um 17 Uhr zuhause sein wird und Fräulein J. übernehmen kann.

Let’s do it – jetzt wird es ernst

Ich bin überglücklich, dass ich wieder etwas für mich machen kann und aus dem 24/7 Familienalltag und Mamawahnsinn für ein paar Stunden rauskomme. Je länger ich in Karenz war, umso stärker wurde das Gefühl, dass ich geistig abbaue. Es fehlten mir die Diskussionen mit Erwachsenen über tagesaktuelle Themen und das Fachsimpeln im Job – hatte genug von Gesprächen über Windelinhalte, Zähne, Stillen, Beikost und Entwicklungsfortschritte. Es war einfach wieder an der Zeit, meine grauen Zellen zu fordern.

Am nächsten Tag vereinbare ich gleich einen Beratungstermin beim waff. Meine dortige Ansprechpartnerin wird mich bis zum Ende meiner Ausbildung durch das Förderprogramm begleiten. Ich hatte zwei Beratungstermine, sie klärte mich über die nächsten Schritte im Prozess auf und unterstützte mich bei der Antragstellung. Die Zusage der Förderung kam sehr zeitnah. Bereits ein paar Tage nach Abgabe des Antrags, habe ich ein E-Mail mit der Zusage erhalten. Meine Freude war riesengroß.

Heute befinde ich mich mitten in der Ausbildung – habe sehr erfolgreich meine Semesterprüfung abgelegt – und freue mich schon sehr auf die abschließende Projektarbeit. Zurückblickend war es eine gute Entscheidung, nicht nur, weil ich seit dem Ende meiner Karenz auf Jobsuche bin.

Das waff Programm für Karenz & Wiedereinstieg

Der waff bietet berufstätigen Frauen und Männern vor, während und nach der Karenz ein spezielles Förderprogramm für den Wiedereinstieg in das Berufsleben. Hier erhälst du individuelle Beratung zu allen Fragen bezüglich Berufsunterbrechung und den geplanten Wiedereinstieg sowie finanzielle Unterstützung für geplante Weiterbildungen. Gefördert werden Berufstätige mit Hauptwohnsitz in Wien, weitere Voraussetzungen findest du auf der Website des waff. Im Laufe des Beratungsprozesses wird auch die finanzielle Unterstützung geklärt, die grundsätzlich 100% der Kurskosten, max. € 2.700,- entspricht.

Du möchtest dich nach der Karenz beruflich neu orientieren oder gerne Zusatzqualifikationen für die Rückkehr in deinen “alten” Job erwerben? In fast allen Bundesländern und vom AMS – Arbeitsmarktservice in Österreich gibt es spezielle Förderprogramme für einen geschmeidigen Wiedereinstieg ins Berufsleben.

Nähere Informationen zu den Förderprogrammen findest du hier:

Foto: Jazmin Quaynor CC0

 

Du möchtest nie wieder etwas verpassen? Dann folge mir doch auf: facebook oder instagram

Den neuesten Blogartikel in deinem Postfach? Dann abonniere meinen kostenlosen Newsletter.