Wenn die großartige, Working Mom Verena von MamaWahnsinnHochDrei zu ihrer #mamamomente Reihe lädt, bin ich mit meinem April Rückblick selbstverständlich sehr gerne dabei.

…Lieber April, wir müssen reden. Wir hatten richtige Startschwierigkeiten zu Beginn des Monats. Auch deine Freunde Schnee, Wind, Regen und Kälte haben unsere gemeinsamen Tage nicht gerade versüßt. Aber hey, auch du verdienst eine 2. Chance. Du hattest mich mit Schokohasen, Reindling und Osterjause bereits Mitt des Monats schon fast um den Finger gewickelt. Doch den letzten Ruck hat unser letztes gemeinsames Wochenende gegeben. Lieber April, du bist doch nicht so ein Ungustl wie ich anfangs dachte.

Besonderer Mama Moment – Ostern zelebrieren

Unsere zweiten Ostern mit unserem Fräulein waren für mich etwas ganz besonderes. Wir haben das erste Mal als Mutter-Tochter Gespann gemeinsam Reindling gebacken und Rosinen genascht. Es war wunderschön zu sehen, mit welcher Begeisterung sie den Teig ausgerollt und mit Rosinen bestreut hat.

Sie ging zur Fleischweihe mit ihrem eigenen Oster-Körberl gefüllt mit Mini-Reindling und einem roten Ei. Es war einfach nur schön. Auch die erste Osternest-Suche war sehr aufregend, obwohl Fräulein J. noch keine Ahnung hat, wer dieser Osterhase ist, fand sie es großartig, dass dieser ominöse Kerl von dem Mama & Papa die ganze Zeit sprechen, tolle Geschenke in der Wiese versteckt. Wann ist mein Mädchen so groß geworden?

Kinderkrankheiten und sonstige Leiden

Der absolute Supergau! Wir lassen momentan einfach nichts aus. Ende März sind bei unserem Fräulein die Feuchtblattern ausgebrochen, die haben wir selbstverständlich in den April mitgenommen. Sie war zwar übersät mit roten Punkten, aber der starke Juckreiz und Fieber blieb ihr erspart. Somit war unser größter Wermutstropfen das wunderbare Frühlingswetter Anfang April nicht genießen zu können.

Kaum raus aus der Quarantäne hieß es: bye, bye Feuchtblattern. Hallo, Magen-Darm-Virus! Bis unser Fräulein sich von diesem hartnäckigen Virus erholt hatte, wurde ganz viel gekuschelt und getragen. Natürlich hat er auch mich 3 Tage später erwischt – was sonst. Doch rechtzeitig bis Ostern waren wir beide wieder fit.

Unterwegs

Am Osterwochenende zieht es alle Exil-Kärntner zurück zu Mama zur traditionellen Osterjause – auch uns. Ostern ist bei uns in Kärnten wie Weihnachten – es wird gegessen – viel gegessen. Vollbepackt mit vielen Ostergeschenken und Osterjause ging es für uns am Ostersonntag zurück nach Wien, wo wir den Ostermontag gemütlich zu dritt ausklingen haben lassen.

Das letzte April-Wochenende war voll gepackt mit Ausflügen. Wir waren beim Bio-Jungpflanzenmarkt am Biohof Adamah und haben ordentlich für unsere Terrasse eingekauft. Ich freue mich schon richtig aufs Gärtnern und Ernten mit Fräulein J.

Mein Shopping-Highlight

Ich steh ja total auf Sneakers, also musste ich mir selbst auch ein kleines Ostergeschenk machen. Als ich den Adidas NMD_R1 in orange/weiß entdeckt habe, konnte ich nicht anders. Den musste ich haben – unbedingt. Da diese Sneakers streng limitiert produziert werden, musste ich schnell sein, um ein Paar zu ergattern.

Also bin ich wie eine Gestörte todmüde für den Verkaufsstart um 00:00 Uhr wach geblieben. Die Website vom Online-Shop meines Vertrauens ist immer wieder abgestürzt, weil auch noch andere Wahnsinnige dieselbe Idee hatten. Nach 45 bangen Minuten hatte ich endlich meine neuen Lieblinge im Warenkorb und bezahlt. Ich mag sie gar nicht mehr ausziehen – meine urbequemen Mama-Sneakers.

Jobsuche und Weiterbildung

Meine Lieben, alles hat ein Ende auch meine Jobsuche. Nach einigen Ups & Downs – hat mich der perfekte Job gefunden! Ich kann es selbst noch nicht so richtig glauben, aber bald geht es auch für mich zurück in die Arbeitswelt. Aber mehr dazu bald. Osterferien juhu – auch mein Lehrgang geht langsam dem Ende zu. Wir sind bereits mitten in der heißen Diplomarbeitsphase.

Der Blog

Ein ganz großes DANKE an euch – ihr seid einfach großartig. Ich bin total überwältigt vom Wachstum der Lesergemeinde und eurem Feedback – hier am Blog, auf Facebook und auf Instagram. Mein zweites Baby “WORKLIFE, BABY!” ist erst 6 Wochen alt und es tut sich so wahnsinnig viel zur Zeit. Anfang April war ich zum ersten Mal bei einem Blogger-Workshop, den die liebe Daniela von Die kleine Botin im Café Das vollbunte Wohnzimmer organisiert hat.

Dort hatte ich die Möglichkeit einige liebe Familienblogger-Kolleginnen persönlich zu treffen und viele nützliche Tipps für meinen Blog mitnehmen. Außerdem lerne ich gerade so viele großartige Frauen und Power Mamas durchs Bloggen kennen und ich genieße es, endlich wieder etwas für mich zu tun, das mir neben meiner Familie riesigen Spaß macht.

Das war’s dann auch schon wieder – das war mein Monatsrückblick. Und wir sind schon wieder mitten im Mai, yay! Wie war euer April? Hinterlässt mir doch einen Kommentar mit euren #mamamomenten!

 

Du möchtest nie wieder etwas verpassen? Dann folge mir doch auf: facebook oder instagram

Den neuesten Blogartikel in deinem Postfach? Dann abonniere meinen kostenlosen Newsletter.